Aktuelle Angebote

Es ist wieder soweit. Sehen Sie unsere Angebote für bratfertiges Geflügel und unser Mastgeflügel

Struve Geflügelhof
Holzstraße 16

24991 Großsolt
Tel.: 0 46 33 - 17 76
gefluegelhof-struve@web.de

Einrichtungen und Geräte

Der Stall ist für Hühner der Aufenthalts-, Fress-, Lege- und Schlafplatz. An folgendes sollte vor der Einstallung gedacht werden:

Tröge

Zur Wahl stehen Lang- und Rundtröge.  Ein 1m langer Langtrog reicht für 20 Legehennen. Der Trog steht erhöht auf 1 - 2 Ziegelsteinen in der Einstreu oder auf der Kotgrube. Der Rundtrog wird zweckmäßig an der Decke aufgehängt oder steht am Boden auf einem alten Autoreifen. Um Verschmutzungen des Futters oder Wassers auszuschließen, sollte der Futter- und Tränkerand immer in Rückenhöhe der Tiere angebracht sein.

Tränken

Bei 10 - 20 Hennen genügt eine einfache Rundtränke, die bis zu 10l Wasser fasst. Täglich trinkt eine Henne 0,2 - 0,25 l Wasser. Bei größerem Tierbestand sollte eine Automatik-Rundtränke aufgehängt und bei reduziertem Druck an die Wasserleitung angeschlossen werden.

Nester

Am besten nehmen Hennen eingestreute Nester an. Eine Legestelle, ca 30 x 30 cm, genügt für 5 Hennen. Bei größerer Tierzahl bieten sich Familiennester an, z. B. 100 x 40 cm. Auf der Rückseite kann die Wand höher geführt und dachähnlich nach vorn abgeschlossen werden, dieses Nest bietet 25 - 30 Hennen Platz.

Kotgrube

Die Kotgrube erfasst ca. 50% der Bodenfläche und wird erhöht (40 - 60 cm) im Stall angebracht. Ca. 40 bis 60 cm über dem Stallboden, als Kasten ausgeführt, mit oberer Abdeckung aus Drahtmatten oder Lattenrosten, mit Sitzstangen im Abstand von 35 bis 40cm bestückt. Sie dient zur Aufnahme des Nachtkotes und den Hennen als Schlaf-, Ruhe- und Pflegeplatz.

Sitzstangen

aus Holzlatten, 4 x 5 cm mit abgerundeten Kanten

Einstreu

Die Einstreu besteht vorrangig aus Hobelspänen (bleibt trockener), Stroh oder Strohhäcksel oder sie kann auch trockenen Sand enthalten und bedeckt die Stallbodenfläche außerhalb des Kotkastens. Die Einstreu dient um Scharren und Staubbaden und muss trocken bleiben und sollte 10 - 20 cm hoch sein.

Lampen

Richtmaß sind bei Lampen 2 Watt je 1m2 Bodenfläche

Schlupfloch

Als Ausgang zum Auslauf nach draußen sollte ein ca 30 x 30 cm großes Schlupfloch vorhanden sein. Für die Sicherheit der Hennen sollte es für die Nacht verschließbar sein.